Akupunktur

Akupunktur ist eine alte Methode der "Traditionellen Chinesischen Medizin". Hierbei wird mit Hilfe von in den Körper eingestochenen dünnen Nadeln in genau definierte Punkten zu therapeutischen Zwecken folgende Wirkung erzielt :

  • Schmerzlinderndung
  • Muskeltonusregulation
  • Immunmodulation
  • Psycho-neuro-endokrine Wirkung
  • Durchblutungsförderung
  • Vegetative Regulierung
  • psychischer Ausgleich

Dies wurde durch verschiedene klinische Studien bestätigt.

Bei der Behandlung werden dünne Akupunkturnadeln platziert, verbleiben etwa 20 bis 30 Minuten vor Ort und entfalten so ihre heilsame Wirkung, während sich der Patient auf der Liege oder auf dem Stuhl entspannt.

Die meisten Patienten empfinden die Akupunktur - nicht selten schon bei der ersten Behandlung - als wohltuend, entspannend und oft verblüffend schnell wirksam.

Als die Ärztekammer Westfalen-Lippe die Zusatzbezeichnung  „Akupunktur“ eingeführt hat, haben sowohl Dr. Büchner, Frau Podolski als auch Dr. Huesmann nach der entsprechenden Ausbildung (diese schließt u. a. eine 80-stündige Weiterbildung in Schmerztherapie ein) die entsprechende Prüfung abgelegt.

 

Die  Krankenkassen übernehmen derzeit die Kosten für chronische Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule und bei Kniegelenksverschleiß (jeweils 10 bis 15 Sitzungen pro Jahr).

 

Bei anderweitigen Erkrankungen, z. B.

  • Chronische Kopfschmerzen,
  • Tinnitus,
  • Allergien,
  • Asthma usw.


erkundigen Sie sich bitte bei den Fachangestellten nach den Kosten.